Persönliche Filmgeschichte
   

Abrahamson, L. Raum. (2015)

Entführte zieht in Gartenhaus ihr Kind von Vergewaltiger auf. Dem Jungen, der nur die vier Wände kennt, gelingt die Flucht.


Bergman, I. Frauenträume. (1955)

Der Traum einer Modedesignerin von der eigenen Familie platzt genauso wie der ihres Mannequins von der Schickeria.

Bergman, I. Wilde Erdbeeren. (1957)

Medizinprofessor wird Ehrendoktortitel verliehen. Auf der Autofahrt macht er Halt in seinen Erinnerungen und geht mit sich ins Gericht.

Bergman, I. Das siebente Siegel. (1959)

Kreuzritter kehrt in Heimat zurück, wo die Pest wütet, und ringt dem Tod gerade soviel Zeit beim Schachspiel ab, um fahrende Schauspieler zu retten.

Bergman, I. Wie in einem Spiegel. (1961)

Statt einem Gott offenbart sich der kranken Karin eine Spinne. Die vermeintliche Fürsorge ihres Vaters, Bruders und Mannes formiert die Krankheit, die sie in die Anstalt bringt.

Bergman, I. Von Angesicht zu Angesicht. (1973)

Psychiaterin geht nicht durch aufgehaltene Tür und fügt sich in die familiären Fesseln, die sie in einen Selbstmordversuch getrieben haben.

 

Bergman, I. Herbstsonate. (1978)

Tochter spricht sich mit Mutter aus, der ihre Karriere als Musikerin wichtiger war als die Familie.

Bier, S. Open Hearts. (2002)

Verbittert verstößt ein Verunglückter im Krankenhaus seine Freundin, die daraufhin eine Affaire mit dem Arzt eingeht, dem Mann der Unglücksverursacherin.

Bier, S . Nach der Hochzeit. (2005)

Todkranker Unternehmer holt Entwicklungshelfer nach Dänemark zur Hochzeit der gemeinsamen Tochter, um die familiäre Lücke nach seinem Tod zu schließen.

Blom, M. Zurück nach Dalarna. (2005)

Selbstmord, Scheidung, Herzinfarkt und eine ungewollte Schwangerschaft trüben Geburtstagsfeier in schwedischem Idyll.

Bornedal, O. Nightwatch. (1994)

Der Mut befreundeter Studenten wird auf die Probe gestellt bei Nachtwache in Pathologie, wo ein nekrophiler Inspektor dem Nachtwächter Frauenmorde anhängen will.

Fares, J. Jalla! Jalla! (2000)

Libanesischstämmiger Schwede soll gegen beider Willen mit einer Landsfrau verheiratet werden, die nach dem Familienzwist die Geliebte seines Freundes wird.

Fares, J. Kops. (2003)

Weil eine Polizeistation geschlossen werden soll, inszenieren Polizisten die Entführung eines Kindes, zu dessen vermeintlicher Befreiung allerdings die Staatspolizei eingesetzt wird.

Fischer Christensen, P. Eine Familie. (2010)

Dänischer Traditionsbäcker hat vier Kinder aus zwei Ehen, doch keines will die Bäckerei übernehmen, als der Krebs zurückkehrt.

Hákonarson, G. Sture Böcke. (2015)

Das Eis zwischen zwei Brüdern taut im Eis, als das Veterinäramt ihre preisgekrönte Schafsherde wegen Scrapy keulen will.

Hamer, B. Kitchen Stories. (2003)

Durch Guckloch vom Dachboden beobachteter Beobachter. Störsignale und andere Interferenzen einer Studie zu Küchen von Junggesellen.

Hamer, B. O'Horten. (2008)

Lokführer lässt sich nach Pensionierung von kleinem Jungen und herzkrankem Diplomaten an neue Gestade spülen.

Hamer, B. Home for Christmas. (2010)

Ein verschossener Elfmeter, die Flucht einer Schwangeren aus dem Kosovo und ein geschiedener Vater finden an Weihnachten eine Heimat.


Holm, H. Ein Mann namens Ove. (2015)

Sorge um die Gartensiedlung hält Wittwer von Selbstmord ab. Katze und neue Nachbarn geben ihm Aufgaben, sodass er mit seiner Vergangenheit abschließen kann.


Isaksen, E. Elling - nicht ohne meine Mutter. (2003)

Die Mutter des eifersüchtigen Elling blüht in Mallorca auf und stirbt glücklich.

Jensen, A.T. Flickering Lights. (2000)

Auf der Flucht vor ihrem Boss, den sie um einen Koffer voll Geld erleichtert haben, landen vier Ganoven in einer Waldhütte im dänischen Nirgendwo, die eine Verlobte aufmischt.

Jensen, A.T. Adams Äpfel. (2005)

Neonazi bekehrt mit Apfelkuchen einen missionarischen Pfarrer zum Bösen und damit die Welt einschließlich seiner selbst zum Guten.

Kári, D. Dark Horse. (2005)

Der eine arbeitet im Schlaflabor, sprayt Grafitti für arbeitslose Bäckerin, die vom anderen im Labor geschwängert wird, der nach Mallorca abhauen will, wohin der Richter aussteigt, der den einen wegen der Grafitti verurteilt hat.


Kári, D. Virgin Mountain. (2015)

Fettleibiger Flughafenangestellter verliebt sich bei Tanzkurs in labile Floraphile. Die Arbeit an ihrem Lebenstraum bereitet ihm erstmals Freude.



Kaurismäki, A. I hired a Contract Killer. (1990)

Arbeitsloser Gastarbeiter verliebt sich in Blumenmädchen, nachdem er einen todkranken Auftragskiller für sich angeheuert hat; der lauert ihn auf, erschießt sich aber selbst.


Kaurismäki, A. Das Leben der Bohème. (1992)

Drei Künstler scheitern an der Herausgabe eines Magazins und geben ihr letztes Hemd für den würdevollen Tod einer Geliebten.

Kaurismäki, A. Der Mann ohne Vergangenheit. (2002)

Die Vergangenheit als Familienvater kommmt erst ans Licht, als ein Banküberfall den Obdachlosen und die Heilsarmistin landesweit bekannt macht.


Kaurismäki, A. Die andere Seite der Hoffnung. (2017)

Syrer landet erst in Finland und dann bei einem Restaurantbetreiber, der ihm nach Ablehnung von dessen Asylantrag bei der Suche nach der Schwester hilft.



Klarlund, A.R. Strings. (2004)

Die Friedenshoffnungen ruhen auf einem Prinzen, der infolge eines Komplotts in den Krieg zieht, um den Tod seines Vaters zu rächen.


Kormákur, B. 101 Reykjavik. (2000)

Sozialhilfeempfänger der bei Mutti lebt, schwängert deren lesbische Flamencolehrerin und versucht sich das Leben zu nehmen, als jene ein Paar werden.

Kormákur, B. The Deep. (2013)

Fischer mit Robbenfett überlebt Schiffsunglück, indem er im Winter zu seiner Insel zurückschwimmt.

Kragh-Jacobsen, S. Mifune. (1999)

Karrierist übernimmt den väterlichen Bauernhof samt geistig behindertem Bruder, der sich vor einem Geist im Keller fürchtet. Die Hausangestellte entpuppt sich als Prosituiere, der ihr Bruder nachfolgt.

Kragh-Jacobsen, S. Skagerrak. (2004)

Von ausgeraubten Freundinnen wird eine Leihmutter, die nach dem Tod der Anderen gegen vereinten Widerstand abtreiben will, dann aber doch ein farbiges Kind zur Welt bringt.


Levering, K. The Salvation. (2014)

Wegen des Mordes an Frau und Sohn tötet ehemaliger Soldat den Bruder eines Tyrannen, der Kleinstadt zum Verkauf ihres Grundes zwingen soll. Die eingeschüchterte Stadt liefert Soldaten aus.


Lien, J. Sons of Norway. (2011)

Als letzte Rebellion gegen seinen Vater, der sogar als Drummer einspringt, versucht ein Punk Selbstmord und landet im Schoß der Familie.

Lindholm, T. A War. (2015)

Um einen schwerverletzten Kameraden zu retten, ordert Kommandant Luftunterstützung. Dabei kommen elf Zivilisten zu Tode, für die er sich vor dem Kriegsgericht verantworten muss.


Luukkainen, P. My Stuff. (2013)

Nach Trennung leert Werbefilmer seine Wohnung und holt jeden Tag ein Stück zurück, weil sein Eigentum ihn beherrscht. Die Rollen umgekehrt finder er neue Freundin.

Moodysson, L. Raus aus Åmål. (1999)

Erst das schlechte Gewissen, eine lesbische Außenseiterin aufgrund einer Wette geküsst zu haben, dann die Liebe ihres Lebens.

Moodysson, L. Zusammen - together. (2000)

Nach Ehekrach zieht Schwester mit Kindern in schwedische Kommune, wo bald auch Fernseher, Fleisch und Fußball einziehen.

Moodysson, L. Lilja-4-ever. (2002)

Von ihrer Mutter verlassen folgt die 16jährige Russin den Verlockungen des Westens und landet in der Prostitution, der sie sich nur durch Freitod entziehen kann.

Moodysson, L. Mammut. (2009)

Spieleentwickler reist geschäftlich nach Thailand, wo der Sohn seines Kindermädchens missbraucht wird, während seine Frau ein verletztes Kind nicht retten kann.

Olesen, A.K. Kleine Missgeschicke. (2002)

Der tödliche Unfall der Mutter führt Krankenpfleger, Köchin, Malerin, Maurer und Bauingenieur zu Begegnung mit Haiku und der Einsicht ihrer Fehler.

Olsen, S. Old Men in new Cars. (2002)

Ganove befreit Sohn seines Ziehvaters, der den Sterbenden mit einer Spenderleber retten will. Das Geld dafür hätten sie aus Überfall erbeutet.

Pollak, K. Wie im Himmel. (2004)

Ein gefeierter Dirigent zieht sich nach einem Herzinfarkt in sein Heimatdorf zurück, gründet einen Chor und erleidet bei dessen Gastspiel einen zweiten.

Scherfig, L. Italienisch für Anfänger. (2000)

Entlassener Kellner übernimmt an der Volkshochschule den Italienischkurs, in dem sich sein Freund eine Kollegin und andere kriselnde Existenzen einfinden und einen Befreiungsschlag in Venedig probieren.

Scherfig, L. Wilbur wants to kill himself. (2002)

Lebensmüder lernt die Frau seines kranken Bruders kennen, mit der er nach dessen Tod das Leben des Buchhändlers neu fortsetzt.


Sewitsky, A. Happy happy. (2010)

Landfrau mit homosexuellem Ehemann findet Befriedigung bei neuem Nachbarn, der die Treulosigkeit seiner Frau quittiert.



Strand, E. Sønner. (2006)

Verführter Jugendlicher stellt als Erwachsener seinen Verführer, der von einem Jugendlichen beschützt wird mit Aufnahmen, die er der Presse zuspielt.



Trier, J. Auf Anfang. (2006)

Von zwei literarisch ambitionierten Freunden gelingt nur einem der Durchbruch. Nach einem Aufenthalt in der Psychiatrie sucht er Neuanfang mit Freundin.

Trier, J. Oslo, 31. August. (2011)

Anders kommt aus der Entziehungskur für einen Tag nach Oslo und stellt fest, dass er keine Heimat mehr hat. Ihn beheimatet nur noch der Tod.

Trier, L.v. Breaking the Waves. (1996)

Schottin glaubt, am Unglück ihres jungen Ehemannes auf der Bohrinsel schuld zu sein. Damit der von seinen Phantasien leben kann, erniedrigt sie sich zur Prostituierten.

Trier, L.v. Die Idioten. (1998)

Dem inneren Idioten auf der Spur, der sich in einer freien Kommune leichter ausleben lässt als in einer idiotischen Gemeinschaft.

Trier, L.v. Dancer in the Dark. (2000)

Eine erblindende Einwanderin spart in Fabrikarbeit für die Operation ihres ebenfalls erkrankten Sohnes. Der verschuldete Nachbar kommt im Streit um die Ersparnisse ums Leben und die Einwanderin in die Todeszelle.

Trier, L.v. Dogville. (2003)

Einwohner eines Dorfes nutzen die vermeintlich schwache Stellung einer Gesuchten aus. Sie wird von der Haushilfe zur Sexsklavin, schließlich ausgeliefert an Gangster, die das Dorf liquidieren.

Trier, L.v. Manderlay. (2005)

Beim Versuch, die Sklaverei mit Demokratie auszusöhnen, verfällt die Gangstertochter selbst rassistischem Gedankengut stolzer Stämme und ruiniert das einstmals feudale Landgut.

Trier, L.v. Antichrist. (2009)

Psychologischer Hexensabbat auf Berghütte. Teilnahmslos bezeugt die Natur interpretatorische Wendungen der Lust und Verstümmelung.

Trier, L.v. Melancholia. (2011)

Weltuntergang in Zeitlupe. Just als die Seele nach verpatzter Hochzeit sich erhebt, kreuzt ein Planet die Umlaufbahn der Erde ein zweites Mal.

Trier, L.v. Nymphomaniac. (2013)

Film als Therapie: Eine zerstörte Frau durchwandert auf der Couch eines Fliegenfängers die Symbolik ihrer sexuellen Obsessionen auf dem Weg zur Selbstvernichtung.

Ullmann, L. Kristin Lavranstochter. (1995)

Als ihre Schwester verunglückt, überredet Kristin ihren Vater und Verlobten, sie für ein Jahr ins Kloster zu schicken, wo sie sich in einen verführerischen Ritter verliebt und ihm Treue hält.

Vinterberg, T. Das Fest. (1998)

Der älteste Sohn eines Hoteliers offenbart auf dessen 60. Geburtstagsfest den Gästen, dass er und seine Zwillingsschwester, die sich umgebracht hat, von ihrem Vater sexuell missbraucht wurden.

Vinterberg, T. It's all about Love. (2002)

Polnische Eiskunstläuferin möchte zurück in Heimat. Ihr Management klont Doubles und inszeniert ihren Tod, der sie in herzloser Kälte ereilt.

Vinterberg, T. Dear Wendy. (2004)

Das Waffenritual jugendlicher Außenseiter spiegelt die Paranoia aus Angst und Minderwertigkeit, die in eine letztlich glorifizierte Gewalt mündet.

Vinterberg, T. Die Jagd. (2012)

Kindergärtner, der um Sorgerecht seines Sohnes kämpft, wird verdächtigt, sich an der Tochter seines besten Freundes vergangen zu haben. Nichts wird mehr, wie es war.

Winding Refn, N. Walhalla Rising. (2009)

Stummer, einäugiger Wikinger landet auf Kreuzzug in der Hölle von Indios.

Winding Refn, N. Drive. (2012)

Stuntfahrer fährt das Fluchtfahrzeug, das der Ehemann seiner Nachbarin nicht mehr erreicht. Den Mord hat Mafia auf dem Gewissen, in die der Boss des Fahrers verwickelt ist.


Øvergaard, A. Sommer mit Kehilan. (2011)

Großstadtkind zieht aufs Land und freundet sich mit Pferd. Sie tauscht den dreckigen Stall gegen pieke Freundin und erhält zum Lohn das Pferd.


 

 

 
 
 © Herbrechtsmeier 2006 -2017