Persönliche Filmgeschichte


 

Antal, N. Kontroll. (2003)

Rivalisierende Fahrkartenkontrolleure wetteifern im Schienenlaufen und jagen den notorischen Schwarzfahrer, der Opfer des Kapuzenmörders wird, der auf keiner Überwachungskamera zu sehen ist.

Bilal, E. Tykho Moon. (1996)

Diktator mit blauem Fleck missbraucht Bevölkerung als Organspender. Ihm entkommt der Geliebte seiner Frau, dessen Geliebte den Mond verlassen will.


Groeningen, F. The Broken Circle Breakdown. (2012)

Country-Paar zerfällt nach dem Tod der Tochter. Den Trost ihrer Wiederkehr als Vogel oder Stern zerstört sein aufgeklärter Realismus.


Kakogiannis, M. Alexis Sorbas. (1964)

Um Erze zu finden, vertraut sich ein englischer Schriftsteller auf Kreta einem Griechen an und findet stattdessen die Freude am Tanzen.


Kamp, M. Jongens. (2014)

Bei der Vorbereitung auf einen Staffellauf kommen sich zwei Schüler näher, deren einer mit seinem Bruder und seinem Vater um Lebensinhalte kämpft.


Karmakar, R. Manila. (2000)

Auf dem International Airport verschiebt sich der Rückflug nach Deutschland ein ums andere Mal. Mit den Passagieren gestrandet sind ihre Sehnsüchte.


Kieslowski, K. Die Narbe. (1976)

Humanist übernimmt Bau und Leitung eines Chemie-Kombinats in der Nähe seines Heimatdorfes, wo ihn Menschen und die Vergangenheit einholen.



Kieslowski, K. Ohne Ende. (1985)

Nach seinem frühen Tod begleitet ein Anwalt seine Familie, die über einen Mandanten in das emotionale Spannungsfeld zwischen Advokat und Streikführer gezogen werden.



Kieslowski, K. Kurzer Film über das Töten. (1989)

Erster Fall eines idealistischen Anwalts ist ein haltloser Jugendlicher, der einen Taxifahrer ermordet hat und dafür zum Tod verurteilt wird.



Kieslowski, K. Drei Farben: Blau. (1993)

Nach dem tödlichen Unfall ihrer Familie findet resolute Komponistin über die Musik aus dem Nachlass ihres Mannes nur ganz langsam zu ihren Gefühlen zurück.



Kieslowski, K. Drei Farben: Weiss. (1994)

Impotenter Friseur lockt zum letzten Akt unter Vortäuschung seines Todes in seine polnische Heimat, wo sie unter Mordverdacht gerät.


Kusturica, E. Schwarze Katze, weißer Kater. (1998)

Weil das Geschäft mit den Benzinwaggons schiefgeht, muss Matko seinen Sohn verheiraten, dem die Auferstehung zweier Toter doch noch den Erlös bringt.


Radovanović, A. Enklave. (2015)

Annäherung und Konfrontation von Kindern im Kosovo. Der eine Serbe, der andere Albaner. Scheinbar verbindet sie nur der Tod.



Szabó, I. Being Julia. (2004)

Außerhalb des Theaters existiert keine Wirklichkeit. Schauspielerisches Leben lebt das Schauspiel zur Überwindung von Alter und Intrige und zur Deklassierung einer Rivalin.


 

 

 
 
 © Herbrechtsmeier 2006 -2018